Wie erkennt man einen guten Übersetzer?

 

Auf der Suche nach einem qualifizierten Übersetzer sind folgende Aspekte wichtig zur Auswahl des richtigen Übersetzungspartners:

 

  • Ordentliche Ausbildung – Ich habe Translationswissenschaften an der Universität Wien studiert und dort mein „Handwerk“ gelernt.

  • Berufserfahrung – Ich blicke bereits auf eine 30-jährige Berufskarriere als Sprachmittlerin zurück.

  • Kundenservice – Ich reagiere prompt auf Kundenanfragen, nehme mir Zeit für alle Fragen und übermittle ein Angebot umgehend.

  • Angebot – Ich erstelle textbezogene Angebote/Kostenschätzungen auf der Basis von Normzeilen (à 55 Zeichen inkl. Leerzeichen) in der Zielsprache.

  • Konsistenz – Ich verwende ein computer-assisted-Translation (CAT)-Tool: SDL Trados Studio 2014 unterstützt u.a. die einheitliche Verwendung von kundenspezifischer Terminologie. Ich verfüge über bereits sehr umfangreiche  Translation Memories.

  • Kooperation – Ich arbeite mit anderen muttersprachlichen Übersetzerkollegen und qualifizierten Partnern eng zusammen.

  • Fachkompetenz – Während meiner langjährigen Übersetzerlaufbahn hat sich ein umfangreiches Portfolio angesammelt. Schwerpunkte sind Wirtschaft, Recht, Technik.

  • Kommunikation – Ich stimme Fachtermini mit dem Kunden ab und weise gegebenenfalls auch auf Unstimmigkeiten im Ausgangstext hin.

  • Leidenschaft – Ich bearbeite einen Text mit großer Liebe zur Sprache.Texttreue – Ich achte darauf, dass die Aussagen des Ausgangstextes alle vorhanden sind, die Strukturen aber natürlich bleiben und keinen Wort-für-Wort-Charakter annehmen.

  • Kommentare – Ich verweise auf Textteile oder Begriffe, die der Kunde gegebenenfalls nochmals überprüfen sollte.

  • Geheimhaltung – Ich verpflichte mich zur strikten Geheimhaltung von Kundendaten in meinen AGB.